Parodontologie

Parodontologie: Parodontitis-Behandlung in Berlin

Unter Parodontitis ist eine bakterielle Entzündung des Zahnbettes zu verstehen. Häufig beginnt sie mit einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Hält dieser Zustand über längere Zeit an, kann sich die Entzündung auf das umliegende
Bindegewebe ausbreiten und zum Verlust von parodontalem Stützgewebe führen. Zu diesem Stützgewebe zählen:

  • Zahnfleisch
  • Wurzelelement
  • Wurzelhaut
  • Kieferknochen

Um den Verlust des Zahnhalteapparates vorzubeugen ist es wichtig frühzeitig einen Spezialisten für Parodontologie in Berlin aufzusuchen. Wird die Parodontose nicht fachgerecht behandelt, kann dies zu Ausfallen der Zähne führen. Parodontitis kann zudem Diabetes, Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen.

Entstehung und Symptome von Parodontitis

Die häufigste Ursache für Parodontitis ist mangelnde oder schlechte Mundhygiene. Werden die Zähne zu wenig oder mit der falschen Technik geputzt, bilden sich schnell Beläge am Zahn, insbesondere am Übergang vom Zahn zum Zahnfleisch. Dieser sogenannte “Plaque“ besteht aus einer Mischung von Speichel, Bakterien und Nahrungsmittelresten. Plaque ist im Anfangsstadium weich und kann schnell entfernt werden. Im Laufe der Zeit erhärtet er sich jedoch und Zahnstein entsteht. Dieser ermöglicht es den Bakterien sich dauerhaft an die Zähne zu heften. Um ein Eindringen der Bakterien ins Gewebe zu verhindern, reagiert der Körper nun mit einer Zahnfleischentzündung und das Immunsystem beginnt die Bakterien zu bekämpfen.

Typische Parodontitis-Symptome gibt es nicht. Folgende Anzeichen nutzen wir jedoch zur Erkennung und Behandlung von Parodontitis in unserer Praxis in Berlin:

  • Zahnfleischbluten
  • Vorhandensein von Zahnfleischtaschen
  • gerötetes und angeschwollenes Zahnfleisch
  • fauliger Mundgeruch
  • unangenehmer Geschmack, vor allem wenn sich Eiter aus den entzündeten Stellen entleert
  • Zahnfleischschwund (Verlust des Zahnhalteapparates)
  • lockere Zähne, Zahnfehlstellungen
  • freiliegende und empfindliche Zahnhälse
Mann hält Waschlappen an Wange wegen Zahnschmerzen durch Parodontitis

Zuverlässige Parodontitis Behandlung Berlin in der Praxis W. Isakowitsch

Parodontitis kann chronisch werden, daher ist eine frühzeitige Parodontitis Behandlung in Berlin mehr als ratsam.
Insbesondere eine vorbeugende Behandlung von Parodontitis ist empfehlenswert. Hierzu zählt die regelmäßige professionelle Reinigung der Zähne und des Zahnfleisches.

Behandlungsgeräte für Parodontitis in Zahnarztpraxis Friedrichshain

Behandlung von Parodontitis in Berlin

Um die Erkrankung des Zahnfleisches zu stoppen und die Entzündungen zu behandeln, müssen zunächst die unter dem Gewebe liegenden Bakterien eliminiert werden. Dies geschieht meist unter örtlicher Betäubung. Auch die Zahnfleischtaschen werden gesäubert und die Zahnoberflächen gereinigt: Plaque und Zahnstein entfernt. In schwerwiegenderen Fällen ist eine medikamentöse Behandlung oder ein chirurgischer Eingriff notwendig.

Neben der Parodontitis-Behandlung bietet unsere Praxis in Berlin Friedrichshain ein umfassendes Behandlungsspektrum. Sprechen Sie uns auch als Spezialist für Endodontologie in Berlin an.

W. Isakowitsch – Ihr Zahnarzt für Parodontologie in Berlin

Haben Sie Fragen zur Parodontologie in Berlin oder fürchten Sie, an Parodontitis erkrankt zu sein? Unser Team der Zahnarztpraxis in Friedrichshain informiert Sie gern über die individuellen Therapieverfahren zur Parodontologie und weiteren Zahn-Erkrankungen.

Frau hat nach Parodontologie Behandlung deutlich weißere und gesündere Zähne

ÖFFNUNGSZEITEN

MO – Do: 8 – 19 Uhr
FR: 8 – 14 Uhr
und nach Vereinbarung

Zahnärtzlicher Notdienst
Tel: 030 89004333

Onlinetermin